Neuzugang: Nimraan und Kiwi

Geschrieben in: News- November 16, 2010 Keine Kommentare

So stellten wir Ihnen Nimraan im Juni diesen Jahres vor:

Der circa zwejährige Kurzhaar-Saluki-Rüde ist wirklich ein Windhund in Not! Er lebt noch in Kuwait. Er hatte einen schlimmen Unfall, ist aber wieder gesund und muss nun noch die Quarantäne überstehen bevor er ausreisen darf.  Nimraan wiegt bei einer Größe (Kopfhöhe) von ca. 90 bis 100 cm nur 14 kg , er ist nur Haut und Knochen, seine Taille ist noch nicht mal so breit wie eine Hand und seine Wirbelsäule zeichnet sich ab wie eine Murmelreihe. Aber seine Augen strahlen wieder, er frisst wie ein Wilder und jeder Pfleger hat ihn ins Herz geschlossen. Wenn er mal wieder zunimmt, gepflegt wird und einfach nur leben darf, wird er ein unglaublich schöner, edler und eleganter Hund sein, eine Bereicherung im Leben seiner zukünftigen Besitzer.

Und so ging es weiter: Neues von Nimraan

„Es haben sich für Nimraan einige ernsthafte Bewerber gemeldet. Leider muss er ja noch bis September in Quarantäne bleiben – bei fast unerträglicher Hitze. Dabei hat er Gesellschaft bekommen: wenn er ausreisen darf, bringt er seinen Kumpel Kiwi mit. Die beiden leben jetzt schon zusammen und sind ein Herz und eine Seele! Ein Trost!“

Dann ging es weiter. Nimraans Testergebnisse waren in Ordnung, aber . . . die Quarantäne-Zeit begann dann erst nach dem positiven Ergebnis und ihr Ende verschob sich auf Oktober. Noch schlechter für Kiwi, er hatte schlechte Ergebnisse und die Prozedur mußte wiederholt werden. Mit viel Mühe und Stress und Kosten von WiN und Nimraans Betreuerin in Kuwait und nicht zuletzt der neuen Familie ist er nun endlich in Deutschland zu Hause. Er findet seine Menschen und die beiden Salukis in der neuen Heimat gut und lebt sich ziemlich schnell dort ein.

Jetzt sitzt sein Kumpel Kiwi alleine im Tierheim und es ist noch kein Ende abzusehen, weil die Antikörper sich bei ihm nicht bilden wollen. Also, bitte alle den Daumen halten, dass er es schafft! Es wird dann ohnehin noch Monate dauern bis er die Freiheit bekommt!

Mehr erfahren sie unter: „Glück gesucht„.

Keine Antwort zu “Neuzugang: Nimraan und Kiwi”

Einen Kommentar schreiben