Neuzugang: Patenhund Greyhound Goja

Geschrieben in: News- August 27, 2015 Keine Kommentare

Aufgrund diverser gesundheitlicher Baustellen bei Goja und Impala, die wir gemeinsam zur Vermittlung vorgestellt haben, waren die Vermittlungschancen sehr gering und so haben beide Pflegestellen entschieden, dass die Oldies für ihren Lebensabend bleiben dürfen. Zur Unterstützung haben wir sie in unser Patenprogramm aufgenommen, da sie viel tierärztliche Betreuung und Medikamente benötigen.

Goja darf seine goldenen Jahre nun zusammen mit einem Wölfchen, einem Weimaraner und einem Kater genießen – voll ins Rudel integriert. Der selbstbewusste, ausgeglichene Herr weiß genau, was er will – vor allem viele Streicheleinheiten. Trotz seines Alters genießt er noch seinen Freilauf, bei dem er moderat seine Runden zieht und auch gelegentlich, stolz wie Oskar, eine Maus als Jagdbeute präsentiert.

Goja war bei Ankunft SEHR dünn, hatte keinerlei Bemuskelung an den Hinterläufen und stand auch sehr wackelig. Zudem hat er sehr viel getrunken. Nach Vorstellung beim Tierarzt wurde eine Arthrose im hinteren Rückenbereich diagnostiziert und ein allgemein schlechter Zustand. Um Goja schmerzfrei zu bekommen und ihn insgesamt wieder aufzubauen, plus Gewichtszunahme, wurde er zunächst konventionell behandelt. Dazu kamen eine Nieren- und Leberinsuffizienz, die mit entsprechenden Diät-Ergänzungsfuttermitteln behandelt wurden. Die Leberwerte sind mittlerweile wieder im Normalbereich.

Goja sprach gut auf die Medikamente an, jedoch auf Grund dessen, dass er diese langfristig benötigt, wurde nun auf pflanzliche Präparate umgestellt einschließlich Nahrungsergänzungsmittel zur Stärkung der Gelenke usw. Ergänzend erhielt Goja Anfang 2015 eine Zahnsanierung, bei der die Zähne der linken Seite fast alle gezogen werden mussten. Die Zähne sind nach wie vor ein Problem, jedoch ist eine OP mit Narkose aufgrund der schlechten Nierenwerte momentan zu riskant.

Alles in Allem geht es Goja ganz gut, da er gewissenhaft und rundum versorgt wird, und so kann er hoffentlich noch eine schöne Zeit genießen – allerdings wird er nie wieder ohne Medikamente oder Spezialfutter auskommen.

Wer gerne eine Patenschaft für Goja übernehmen möchte, kann sich bei Karola Scherdel melden unter Karola.Schertel@windhunde-in-not.org oder unser Online-Formular ausfüllen unter Patenschaft.

La Belles ganze Geschichte erfahren Sie unter „Patenhunde„.

Keine Antwort zu “Neuzugang: Patenhund Greyhound Goja”

Einen Kommentar schreiben