Neues von Agila

Geschrieben in: News- August 09, 2019 Keine Kommentare

Agila














Der kleine Agi hat sich auf seiner Pflegestelle prächtig entwickelt. Mit Aquatraining, Magnetfeldtherapie, Physio und der aufopfernden Fürsorge seiner Pflegemama werden seine körperlichen Behinderungen auf Grund der Lähmung immer besser. Leider gibt es immer mal wieder Rückschritte aufgrund fiebriger Wachstumsschübe, aber Agi hat sich zu einem richtigen Kämpfer entwickelt der viel Spaß am Leben hat.

Der letzte Schub war so heftig, dass er noch nicht einmal richtig aufstehen konnte, geschweige denn richtig laufen, da die Schübe mit Knochenschmerzen einhergehen. Es wurde ein MRT durchgeführt und glücklicherweise war der Befund eines akuten Infarktes negativ. Jedoch bestätigte sich die Vermutung, dass er als Welpe einen Rückenmarkinfarkt im 6-7 Halswirbelbereich hatte und permanent geschädigt wurden. Entsprechend wird er immer eine kleine motorische Behinderung des rechten Hinterbeinchens beibehalten.

Als Agila zu uns kam war leider das Karpalgelenk und Ellenbogen seines rechten Vorderbeinchens auf Grund fehlender Behandlung bereits in einer Fehlstellung, die versteift war und trotz intensiver Therapie wird sich die Fehlstellung im Ellenbogen wohl auch nicht mehr bessern. Das Karpalgelenk ist durch Unterstützung einer Orthese gut behandelbar.

Der Bub ist jedoch schmerzfrei und lässt sich durch diese Einschränkungen nicht aufhalten. Gerade das regelmäßige Aquatraining unterstützt ihn und seine Therapie immens.

Wenn Sie eine Patenschaft für den süßen Bub übernehmen möchtet, können Sie sich über das Patenhundformular, Patenschaft oder direkt bei Britta Röser unter Britta.Roeser@windhunde-in-not.org melden.

Wenn ihr eine Spende für Agis Behandlung tätigen wollt, freuen wir uns sehr über jegliche Beträge per Paypal unter maria.schaedlich@windhunde-in-not.org.

Agilas ganze Geschichte erfahren Sie unter Patenhunde.

Keine Antwort zu “Neues von Agila”

Einen Kommentar schreiben