Anubis

Geschrieben in: - Oktober 23, 2011 2 Kommentare

Update – 23. Okt. 2011  Der kleine Anubis kann jetzt doch bei seiner Pflegefamilie bleiben und wir wünschen ihm und seiner Familie alles Gute.

Sep. 2011 Anubis ist ein 80%-Whippet, Vater reinrassig, Mutter etwas Mix. Geboren im März diesen Jahres wurde er schon mit wenigen Monaten wieder abgegeben, weil sein Halter keine Lust mehr auf ihn hatte.

Er fand eine nette Pflegefamilie mit Hund, Katze, Kleinkind, bei denen er sich jetzt schon sehr wohl fühlt. Leider ist ein Leben auf Dauer dort nicht möglich, weil der Vermieter die Genehmigung verweigert. Nun sucht er wieder ein neues und dauerhaftes Zuhause.

Anubis braucht schon besondere „Eltern“, denn er ist taub. Er selbst merkt nichts von seiner Behinderung, ist ein wahrer Wirbelwind und möchte gerne lernen, spielen und Sport treiben.

Er sollte auch in eine Hundeschule gehen, um andere Hunde kennen zu lernen. Ein weiterer Hund im Haus wäre für ihn sehr gut, dann fällt die Orientierung leichter. Und gut wäre natürlich ein Haus mit gesichertem Garten, damit er ohne Gefahr richtig toben kann.

Gibt es da eine Familie, die Lust auf einen etwas fortgeschrittenen Welpen hat? Anubis würde sich freuen!

2 Antworten to “Anubis”

  1. Antworten Nicole says:

    Hallo, hier ist Nuby… Wir sind alle überglücklich, das ich hier bei meiner Familie bleiben kann. Die Vermietung hat nach langem Kampf endlich ihr offizielles OK gegeben und meinen Eltern erlaubt, das sie mich behalten dürfen 🙂 Inzwischen bin ich komplett gesund und mein Fell ist auch wieder nachgewachsen… Also kurz gesagt: Ich bin der glücklichste Hund der Welt 🙂

    MfG euer Nuby und Familie

  2. Antworten Nicole says:

    Ich hatte noch nie einen so gelehrigen, aufmerksamen, cleveren und anhänglichen Hund. Was man dazu braucht, ist vielleicht nur eine Extra-Portion Liebe und Zuwendung, v.a. wenn der Hund in seinem früheren Zuhause nicht gerade mit Liebe umsorgt wurde… 
    Sicher kostet es manchmal vielleicht ein wenig mehr Zeit und Kreativität, einen tauben Hund zu erziehen. Aber es lohnt sich!
    „Das Leben mit einem tauben Hund ist nicht schwieriger, sondern nur anders“.

    Er ist ein absoluter Traumhund, der geliebt werden möchte und versucht alles richtig zu machen und zu gefallen. Für seine lieblings Leckies macht er alles und lernt wirklich schnell.

    Ich hoffe unser ,,Baby„ findet auf diesem Weg tolle neue ,,Eltern„, die ihn genau so sehr lieben wie wir. Es fällt mir sehr schwer Nuby wieder weg zu geben, aber leider dürfen wir ihn nicht behalten.

    ,,Die Pflegeeltern„

Einen Kommentar schreiben