Coco

Geschrieben in: - November 25, 2015 2 Kommentare

Update – 25. Nov 2015 Cocos Frauchen berichtet über ihren kleinen Herzensbrecher, dass er mit seinen 9 Jahren recht fit ist. Der sensible Bub spürt aber, dass es seinem Herrchen seit längerer Zeit nicht so gut geht und leistet seinem Papa oft ganz nah Gesellschaft.

Ausgiebige Spaziergänge genießt er nach wie vor mit Frauchen. Sein Vertrauen zu seiner Familie ist mittlerweile so groß, dass Coco sogar mit dem in der Nachbarschaft wohnenden Sohn und dessen Hund spazieren geht.

Cocos Allergie ist weiterhin gut im Griff, durch eine entsprechende Ernährung. Auch der in nächster Zeit anstehenden Zahnkontrolle sieht der Kleine gelassen entgegen.

Coco und seine Besitzer bedanken sich ganz herzlich bei den Paten für die jahrelange finanzielle Unterstützung.

Wir wünschen sowohl Coco weiterhin alles Gute, als auch seinem Herrchen baldige Genesung und seinem Frauchen viel Kraft.

Update – 18. Nov. 2013 Wir freuen uns sehr, Ihnen nun zeigen zu können, wie prächtig sich Coco entwickelt hat. Ein paar Kilos mehr auf den Rippen stehen ihm wirklich ausgesprochen gut. Schauen Sie, welche Lebensfreude in ihm steckt.

Die notwendige und kürzlich durchgeführte Zahnsanierung hat Coco sehr gut verkraftet. Auch die Futterumstellung tut ihm sichtlich gut.

Stürmische Grüße von Coco und seinem Team!8. Okt. 2013 Coco kam bei einem deutschen Züchter zur Welt und musste in jungen Jahren leider oft umziehen. Mal war er als Zweithund nicht passend, mal machte die Geburt eines Babys (!) den weiteren Aufenthalt in der jeweiligen Familie unmöglich. Und so wurde er 2010 schließlich durch WiN zu seiner jetzigen Familie vermittelt, zu diesem Zeitpunkt war der junge Whippet erst vier Jahre alt. Es war Liebe auf den ersten Blick.

Der kleine Mann war damals sehr mager und verwirrt… Wen wundert das bei einer solchen Laufbahn?! Coco hängt nun sehr an seinem Frauchen, mag ohne sie gar keinen Schritt spazieren gehen, wohl in ständiger Angst, wieder weg gegeben zu werden. Das „Umdekorieren“ der Wohnung beim Alleinebleiben ist ein weiteres Indiz hierfür.

Zunächst galt es damals, Coco wieder ein wenig auf die Rippen zu füttern. Und hier liegt schon das Hauptproblem, mit dem der Rüde und natürlich seine Besitzer zu kämpfen haben: Er reagiert auf vieles allergisch, verträgt kaum eine Fleischsorte, ob roh oder gekocht. Die Allergie äußert sich durch schlimme Bauchkrämpfe mit Durchfall. Zurzeit ist Coco in Hinblick auf die Allergie stabil, nicht zuletzt durch das Engagement seiner Besitzerin, die nichts unversucht lässt, um ihm eine schonende und folgenarme Ernährung zu ermöglichen.

Zudem leidet Coco unter HD und zeitweisen Schmerzen in der Wirbelsäule. Leider verträgt er aufgrund seines empfindlichen Magen-Darm-Traktes keine Schmerzmittel. Ein immer wieder auftretender Pilzbefall der Ohren und eine hartnäckige Dornwarze an der Pfote setzen des Weiteren der geplagten Langnase zu.

Wie Sie, liebe Windhundfreunde, sicherlich wissen, schnellen die Kosten für eine tierärztliche Versorgung häufig in die Höhe. Einmal, zweimal kann man hohe Rechnungen vielleicht stemmen. Aber leider gibt es Hunde, wie auch Menschen, die sich ständig in ärztliche Behandlung begeben müssen.

Der Konflikt „man muß dem geliebten Tier doch helfen – aber wie kann ich das auf Dauer finanzieren?“ ist vorprogrammiert. Zumindest dann, wenn man sowieso mit seinem Geld haushalten muß, so wie bei Cocos Familie.

Wir möchten seinen Besitzern wenigstens die ständige Sorge um die Finanzierung nehmen und haben beschlossen, Coco in unserem Patenhundprogramm aufzunehmen.

Nun hoffen wir Whippetfreunde zu finden, die Coco mit einem kleinen Beitrag unterstützen möchten. Bald steht bei dem Burschen nämlich eine dringende Zahn-OP an, um Folgeerkrankungen zu vermeiden.

Bitte wenden Sie sich an Windhunde in Not, wenn Sie von Cocos Lebenslauf berührt sind und helfen können. Jede noch so kleine Spende hilft…

Coco und seine Besitzer sagen herzlichen Dank im Voraus….

Aktuelle Fotos folgen….

2 Antworten to “Coco”

  1. Antworten Kroell Petra says:

    Hallo,
    durch Zufall habe ich die Geschichte von Coco gelesen. Hier mein Rat:
    wir haben sehr gute Erfahrungen mit dem Futter Platinum gemacht.
    Näheres finden Sie unter Platinum bei Google.
    Alles Gute für Coco und seine Familie sendet
    Petra KROELL und ihre Kroellbande

    • Antworten sanders@WiN says:

      Hallo Fr. Kroell. Lieben Dank für die Info, die wir an Cocos Familie weiterleiten werden.
      Herzliche Grüße.
      Constance Sanders, WiN e.V.

Einen Kommentar schreiben