Goja

Geschrieben in: - April 28, 2016 Keine Kommentare

Kringelgoja_22 Feb 16Update – 28. Apr. 2016

Schlimme Nachrichten !!!

Unser Patenhund Goja ist nach längerer Krankheit, jedoch einer guten Zeit, heute friedlich in seinem Bettchen eingeschlafen. Wir sind sehr traurig …

Run free, Süßer !

Rudel_8 Nov 15_1








Update – 12. Nov. 2015 Ein Hausumzug ist ganz schön anstrengend und bedarf ausgiebiger Ruhepausen! Denken sich zumindest unser Goja und seine Kumpels, wie man sehen kann 😉 Ganz harmonisch schlummern sie zusammen im Körbchen.

Dank guter Pflege und Behandlung geht es Goja mitterweile sehr gut, seine Nierenwerte sinken langsam, aber stetig. Aufgrund des kalten/feuchten Wetters hat er beim Aufstehen und Einlaufen mehr Schwierigkeiten, was man jedoch bei der Inspektion des neuen Gartens – der Nachbarskatze ist auch schon die Lust auf einem Besuch vergangen – oder beim Spaziergang nicht mehr merkt. Da trabt er mit dem Rudel lustig mit, um ja keinen Grashalm zu verpassen …

VIELEN DANK AN ALLE PATEN! Nur durch euch ist Goja heute so fit und fröhlich.

27. Aug. 2015 Aufgrund diverser gesundheitlicher Baustellen bei Goja und Impala, die wir gemeinsam zur Vermittlung vorgestellt haben, waren die Vermittlungschancen sehr gering und so haben beide Pflegestellen entschieden, dass die Oldies für ihren Lebensabend bleiben dürfen. Zur Unterstützung haben wir sie in unser Patenprogramm aufgenommen, da sie viel tierärztliche Betreuung und Medikamente benötigen.

Goja darf seine goldenen Jahre nun zusammen mit einem Wölfchen, einem Weimaraner und einem Kater genießen – voll ins Rudel integriert. Der selbstbewusste, ausgeglichene Herr weiß genau, was er will – vor allem viele Streicheleinheiten. Trotz seines Alters genießt er noch seinen Freilauf, bei dem er moderat seine Runden zieht und auch gelegentlich, stolz wie Oskar, eine Maus als Jagdbeute präsentiert.

Goja war bei Ankunft SEHR dünn, hatte keinerlei Bemuskelung an den Hinterläufen und stand auch sehr wackelig. Zudem hat er sehr viel getrunken. Nach Vorstellung beim Tierarzt wurde eine Arthrose im hinteren Rückenbereich diagnostiziert und ein allgemein schlechter Zustand.

Um Goja schmerzfrei zu bekommen und ihn insgesamt wieder aufzubauen, plus Gewichtszunahme, wurde er zunächst konventionell behandelt. Dazu kamen eine Nieren- und Leberinsuffizienz, die mit entsprechenden Diät-Ergänzungsfuttermitteln behandelt wurden. Die Leberwerte sind mittlerweile wieder im Normalbereich.
Goja sprach gut auf die Medikamente an, jedoch auf Grund dessen, dass er diese langfristig benötigt, wurde nun auf pflanzliche Präparate umgestellt einschließlich Nahrungsergänzungsmittel zur Stärkung der Gelenke usw.

Ergänzend erhielt Goja Anfang 2015 eine Zahnsanierung, bei der die Zähne der linken Seite fast alle gezogen werden mussten. Die Zähne sind nach wie vor ein Problem, jedoch ist eine OP mit Narkose aufgrund der schlechten Nierenwerte momentan zu riskant.

Alles in Allem geht es Goja ganz gut, da er gewissenhaft und rundum versorgt wird, und so kann er hoffentlich noch eine schöne Zeit genießen – allerdings wird er nie wieder ohne Medikamente oder Spezialfutter auskommen.

Wer gerne eine Patenschaft für Goja übernehmen möchte, kann sich bei Karola Scherdel melden unter Karola.Schertel@windhunde-in-not.org oder unser Online-Formular ausfüllen unter Patenschaft.

GojaImpala








Update – 27. Mai 2015 Aufgrund nun entdeckter diverser gesundheitlicher Baustellen an unseren beiden Oldies Impala und Goja (Impala wird ein Tumor entfernt, Goja hat u.A. mit Arthrose zu kämpfen) haben sich nun beide Pflegestellen entschieden, dass sie bleiben dürfen.

Wir freuen uns sehr für die Zwei und bedanken uns bei allen Interessenten. 😀

Update – 23. Apr. 2015 Leider müssen Impala und Goja nun schon ganz bald ihr Zuhause verlassen.

Goja hat bereits eine Pflegestelle gefunden, aber Impala sucht ganz dringend! Wenn Sie sich für einen der Zwei interessiert, bitte meldet Sie sich über unser Formular: „Bewerbungsformular“.

5. Mär. 2015 Der zehneinhalbjährige Grey Goja (rot/weiß) und die zehnjährige Greydame Impala (red/fawn) sind auf der Suche nach einem liebevollen Zuhause.

Beide erfreuen sich bester Gesundheit und sind den Freilauf gewöhnt. Zudem sind sie äußerst unkompliziert, kinderlieb und katzenverträglich. Goja ist selbstbewusst, ausgeglichen und ruht in sich. Impala dagegen ist sehr liebesbedürftig, menschenbezogen und braucht ihre Kuscheleinheiten.

Goja und Impala haben bisher in einem Rudel mit kleineren Hunden zusammengelebt. Folglich wünschen wir uns idealerweise eine Familie, die beiden gemeinsam eine neues Zuhause bieten kann. Falls dies nicht möglich ist, können die zwei Greys – laut bisherigem Besitzer – auch getrennt vermittelt werden.

Wenn Sie Goja und Impala ein neues Zuhause geben möchten, finden Sie das Bewerbungsformular unter „Bewerbungsformular“.

Keine Antwort zu “Goja”

Einen Kommentar schreiben