Joshi

Geschrieben in: - Juli 16, 2015 Keine Kommentare

Update – 27. März 2014 Der liebenswerte, ältere Afghanenmischling Joschi ist vergangene Woche leider verstorben… Seine Familie ist tief betroffen und trauert sehr. Wir fühlen mit und wünschen unserem Patenhund eine gute letzte Reise…

Herzlichen Dank an alle Windhundfreunde, die ihn und seine Familie während der letzten Jahre gedanklich wie auch finanziell unterstützt haben!

Woher er kam, wie alt er ist und warum er keine Liebhaber fand, weiß niemand so genau. Damals, im Tierheim…

Endlich kam irgendwann eine Afghanenfamilie, die Joschi eigentlich nur zu einem Wochenend-Besuch abholte, es aber nicht übers Herz brachte, ihn ins Tierheim zurück zu geben. So blieb er, obwohl seine Familie sich ihn eigentlich gar nicht leisten kann. Auch WiN wollte ihn natürlich nicht weiter hinter Gittern leben lassen und hatte eine bessere Idee: Joschi darf in seiner Familie bleiben und WiN unterstützt diese Familie.

Hier ein Brief von Joschi:

Hallo liebe Windhundfreunde,

Ich – der Joschi, ein etwa sechs Jahre alter Afghanen-Mischling – bin angekommen. Bin dort angekommen, wohin ich mich immer gesehnt habe. Ich war lange im Tierheim. Mein Name verrät schon, dass ich bei Menschen war, die keine Windhundleute sind. Sie hatten keine Ahnung davon, was in mir vorgeht und was ich denke, schon gar nicht, was ich gerne tun und lassen möchte. Ich kann mich total unbändig verhalten, aber auch lieb und nett sein. Sträucher anknabbern, Wurzeln ziehen, tiefe Löcher buddeln und alles, was sich bewegt, anbellen sind meine Leidenschaften. Ich sitze gerne im Auto, nur fahren darf es nicht. Dann fange ich an, meine Familie zu nerven.
Aber meine neue Familie versteht mich und akzeptiert mich so wie ich bin. Das finde ich toll und deshalb bin ich gerne hier!

Ich danke Euch dafür, dass ich hier sein und bleiben darf.

Keine Antwort zu “Joshi”

Einen Kommentar schreiben