Unsere Hunde

Liebe Interessenten,

Einen Hund zu verschenken, ist absolut unseriös.

Zudem fallen durch die von uns betreuten Hunde hohe Kosten an, die auch Ihnen als Adoptanten zugute kommen: So werden Sie einen vollständig geimpften, entwurmten und gechipten (Rasse-)Hund erhalten und von uns offen und ehrlich über alle eventuellen gesundheitlichen und seelischen Probleme aufgeklärt, sollten diese vor Vermittlung nicht vollständig behoben werden können.

Aus diesem Grund verlangen wir für unsere Hunde eine Schutzgebühr von 350 € – DIESE SCHUTZGEBÜHR IST NICHT VERHANDELBAR!

Wir sprechen hier über ein Lebewesen, das man mit diesem Betrag ohnehin nicht aufwiegen kann, aber zumindest unterstützen Sie damit unsere Arbeit – diese erfolgt übrigens zu 100 Prozent ehrenamtlich. Jeder Cent kommt unseren Hunden zugute.



Auf den nächsten Seiten stellen wir Ihnen unsere Hunde vor.

In der Abteilung „Glück gesucht“ finden Sie die Windhunde und Windhundmischlinge, die zur Zeit ein neues Zuhause suchen. Anlass für das Entstehen der Seiten „Glück gefunden“ sind die immer wieder und von vielen Leuten gestellten Fragen, was aus dem einen oder anderen Windhund in Not geworden ist. Hier können Sie lesen wie es einigen Windhunden nach der Vermittlung ergangen ist.

Eine dritte Kategorie stellt unsere Patenhunde vor. Patenhunde – die Hunde, die auf eine ganz spezielle Weise auf unsere –und Ihre! – Hilfe angewiesen sind.

Glück gesucht!

Hier finden Sie die Windhunde und Windhundmischlinge, die aus irgendeinem Grund ihr Zuhause verloren haben oder es bald verlieren werden. Wir versuchen immer, unsere Schützlinge so zu beschreiben, wie sie wirklich sind. Das heißt, auch wenn ein Hund etwas merkwürdige Macken hat, verheimlichen wir Ihnen diese nicht. Wir sind nämlich davon überzeugt, dass es Ihnen und dem Hund nichts bringt, wenn wir so tun als ob der Hund ein superliebes Tier ist, er sich aber in Wirklichkeit zum Beispiel nicht mit anderen Rüden verträgt. Wir haben in den vielen Jahren gelernt, dass sich irgendwann der richtige Mensch für jeden Hund findet!

Es gibt immer wieder Hunde, die nicht auf unserer Homepage vorgestellt werden, weil z.B. die Besitzer ihren Hund auf gar keinen Fall auf der Website sehen möchten, oder weil wir es nicht für gut halten, die Geschichte des Hundes zu veröffentlichen, oder aber der Hund bereits vermittelt worden ist, bevor uns Fotos etc. zur Verfügung standen. Das heißt, wir haben hin und wieder Hunde haben, die nicht „sichtbar“ sind. Es lohnt sich also immer bei uns anzurufen!

Haben Sie bitte Verständnis dafür, dass unsere Homepage kein Online-Shop für Windhunde ist! Wir werden versuchen, Sie in mehreren Gesprächen kennen zu lernen, damit Hund und Mensch auch wirklich gut zusammenpassen.

Glück gefunden!

In mehr als 3 Jahrzehnten Vermittlungsarbeit hat WiN eine große Menge Geschichten und Fotos von ehemaligen Windhunden in Not gesammelt. Viele unserer Fans interessieren sich sehr für das Schicksal dieser Hunde und lesen gerne, was aus ihnen geworden ist. Uns fehlt leider die Zeit all diese Geschichten zu bearbeiten. Außerdem will vielleicht der eine oder andere nicht gerne mit seinem Hund auf unserer Homepage erscheinen.
Aber alle, die einmal von WiN einen Hund bekommen haben und Lust haben, andere an seiner Geschichte teilhaben zu lassen, sind herzlich eingeladen, uns ihre Geschichte und Fotos per E-Mail an info@windhunde-in-not.org zu schicken.

Ein bescheidener Anfang ist schon gemacht, vielleicht auch eine Anregung für andere WiN-Besitzer! Sie helfen auch dem Verein, wenn Sie beschreiben wie aus einem Windhund in Not wieder ein richtiger Windhund geworden ist.

Patenhunde!

Wir haben auch noch eine ganz besondere Gruppe von Schützlingen: unsere Patenhunde. Sie werden aus unterschiedlichen Gründen von unserem Verein unterstützt. Es sind da zunächst Windhunde, die auf Pflegestellen übernommen wurden, bei denen sich nach einiger Zeit herausstellt, dass sie auf dem üblichen Wege nicht zu vermitteln sind. Dann gibt es auch Windhunde, die ein sehr schönes Zuhause haben. Aber dann passiert es: sie werden krank und brauchen für den Rest ihres Lebens teure Medikamente und tierärztliche Betreuung.
In beiden Fällen mangelt es in den Familien an finanziellen Mitteln für diese zusätzlichen Ausgaben. Hier ist nicht eigentlich der Windhund in Not, sondern die (Pflege-)Familie des Hundes.
Um dem Hund aber ein artgerechtes und liebevolles Zuhause zu erhalten, entwickelte WiN vor vielen Jahren das Patenhund-Programm. Viele Windhund-Fans unterstützen mit einem monatlichen Beitrag einen Patenhund. Der Verein bezahlt daraus die anfallenden Kosten. Dadurch werden die finanziellen Mittel des Vereins geschont und dem Patenhund ein sorgenfreies Leben gewährleistet.

Hier stellen wir unsere Patenhunde vor. Vielleicht fühlen Sie sich von dem einen oder anderen Hundschicksal angesprochen. Wenn ja, würden wir uns sehr freuen wenn auch Sie Pate werden. Sie können sich bei Frau Karola Scherdel melden, E-Mail karola.scherdel@windhunde-in-not.org.

top